Westwall Information






Willkommen auf Westwall-Information.de



Der Westwall war ein 630 km langes militärisches Verteidigungssystem, welches sich entlang der Westgrenze Deutschlands befand. Er erstreckte sich vom Norden der holländischen Grenze bis hin zur Grenze der Schweiz. Der Westwall bestand aus einer Vielzahl von Bunkern, Stollen und Hindernisbauten wie beispielsweise Wassergräben oder Höckerhindernissen welche Panzer vom durchdringen abhalten sollte.
Im Herbst 1935 begann Hitler mit der Planung des Westwalls welcher neben dem militärischen Zweck auch einen propagandistischen Wert hatte, der Westwall wurde somit als unüberwindliches Hindernis zum Westen hin dargestellt und verbreitet. Verantwortlich für den Bau war unter anderem Fritz Todt, der sich schon zuvor durch den Autobahnbau bewährt hatte. Im Laufe der Planung ergab sich eine voraussichtliche Bauzeit von 15 Jahren. Tatsächlich dauerte der Bau jedoch nur ca. 15 Monate und wurde somit im Jahr 1939 fertiggestellt.

Doch der Westwall war nicht der einzige „Wall“ Europas. Im Laufe des Ersten Weltkrieges entstand ein regelrechtes Festungsdenken innerhalb Europas um die Ländergrenzen zu schützen und eine großflächige Defensivmaßnahme zu errichten. Ein Beispiel hierfür war unter anderem die Mannerheimlinie in Finnland zum Schutz der südöstlichen Grenze oder aber auch die Benesch-Linie in der Tschechoslowakei. Direkt angrenzend zum Westwall lag zudem die Maginot-Line, welche in den Jahren 1930 bis 1940 erbaut wurde.

Die meisten Anlagen des Westwalls wurden im Laufe der Zeit und besonders nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges gesprengt oder verschüttet. Heute sind noch etwa 900 Bunker erhalten, manche dieser Bunker stehen im Privatbesitz oder wurden zu Museen umfunktioniert.

Viele weitere Informationen zum Westwall können Sie auf unseren Partnerseiten finden.






Karte des Westwalls entlang der Westgrenze

Zu sehen der Verlauf des Westwalls entlang der Grenze zu Frankreich, Belgien und der Niederlande.
(Bild: Sansculotte Wikipedia)